Konzerte

Donnerstag 13:03 Uhr NDR Blue

Nachtclub In Concert

The Cure Roskilde Festival, 6. Juli 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

Donnerstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Sabine Meyer (Bassettklarinette) Leitung: Pietari Inkinen Jean Sibelius: "Kuolema" op. 44, "Szene mit Kranichen" Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (Konzert vom 21. Februar 2016 in der Congresshalle Saarbrücken) #Zusammenspielen Oscar Bohorquez (Violine) Astor Piazzolla: Tango-Étude Nr. 3 Flausino Vale: Nr. 5 "Tico-tico" und Nr. 15 "Ao pé da Fogueira" aus "Preludios caracteristicos e concertantes" Niccolo Paganini: "Caprice" op. 1 Nr. 9 Armando Guevara Ochoa: Partita Heroica Francisco Tárrega: "Recuerdos de la Alhambra" Giuseppe Giuliano: Mandolinenkonzert B-Dur Juan Carlos Muñoz (Barockmandoline) Artemandoline

Donnerstag 14:05 Uhr BR-Klassik

Panorama

Orchestre de Chambre de Lausanne Leitung: Joshua Weilerstein Solist: Bertrand Chamayou, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur; Symphonie Nr. 2 D-Dur Aufnahme vom 1. Februar 2020 in der Kirche Saanen Anschließend ab ca. 15.25 Uhr: Zum 125. Geburtstag des Komponisten Ernesto Lecuona Ernesto Lecuona: "Diary of a child"; "Danzas Cubanas"; "Ante el Escorial" (Thomas Tirino, Klavier)

Donnerstag 18:05 Uhr BR-Klassik

Mozartfest Würzburg

Streichquartettnacht Signum Quartett; Szymanowski Quartet; Schumann Quartett Joseph Haydn: Streichquartett G-Dur, op. 77, Nr. 1; Ludwig van Beethoven: Streichquartett B-Dur, op. 18, Nr. 6; Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett C-Dur, KV 465 - "Dissonanzenquartett"; Divertimento F-Dur, KV 138; Adagio und Fuge c-Moll, KV 546; System of a Down: "BYOB"; Igor Strawinsky: Three Pieces; Led Zeppelin: "Heartbreaker"; Matthjis van Dijk: "rage against the"; Cream: "Sunshine of your love"; Erwin Schulhoff: Fünf Stücke; Radiohead: "Paranoid Android"; Ludwig van Beethoven: Große Fuge B-Dur, op. 133 Aufnahme vom 19. Juni 2020 Als im April die erste Corona-Welle auf ihrem Höhepunkt war, ging ein Festival nach dem anderen in die Knie: Konzerte wurden abgesagt oder aufs nächste Jahr verschoben, alles sah nach einem tristen Festivalsommer aus. Aber Evelyn Meining, Intendantin des Mozartfests Würzburg, wollte sich damit nicht abfinden: gemäß dem Festivalmotto "Widerstand - Wachsen - Weitergehen" entwickelte sie ein alternatives Festivalkonzept, bestehend aus Open-Air-Veranstaltungen, Konzerten für kleines Publikum - und einer Reihe von "Geisterkonzerten", die von BR-KLASSIK im Video-Livestream übertragen oder für den Hörfunk aufgezeichnet wurden. Und so fand am 19. Juni im prachtvollen, aber leeren Weißen Saal der Würzburger Residenz eine exquisite Streichquartett-Nacht statt - exklusiv für den Hörfunk. Das Signum Quartett, das Schumann Quartett und das Szymanowski Quartet spielten drei zentrale Werke von Haydn, Mozart und Beethoven, alle der etwa zeitgleich komponiert und aufeinander bezogen, alle drei auch von bleibender Aktualität: Denn welches Werk würde besser auf die Dissonanzen unserer Corona-Zeit passen als Mozarts "Dissonanzen-Quartett"? Und führt nicht Beethovens in dem berühmten "Malinconia"-Satz aus op. 18 vor, wie Melancholie klingt - und wie sie überwunden werden kann? Die Musiker der drei Quartettformationen jedenfalls, die sich für ein Mozart-Divertimento sogar zu einem kleinen Orchester vereinten, verraten in Interviews zwischen den Stücken, was die Corona-Pause in ihnen ausgelöst hat - an negativen, aber auch an positiven Erfahrungen. Und wenn dann zum Abschluss das Signum Quartett zu einer Rock Lounge lädt, dann zeigt das, wie man mit Pop-Transkriptionen zwischen Led Zeppelin und Radiohead durch die Krise tanzen kann.

Donnerstag 19:30 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Japan präsentiert sich orchestral: Takemitsu, Richard Strauss und Prokofjew, gespielt vom das Saito Kinen Orchestra, Tokyo Philharmonic Orchestra und vom NHK Symphony Orchestra. Gestaltung: Irene Suchy Symphonische Musik war bis 1945 ein politisches Mittel der nationalen Einigung, stark orientiert an der deutschen Spätromantik. Komponieren hieß Gleichziehen mit den westlichen Mächten. Ein erster Höhepunkt des symphonischen Komponierens war der deutsch-japanischen Achse im pazifischen Krieg geschuldet. Nach 1945 musste, auch mit Hilfe der amerikanischen Besatzung, ein Neuaufbau geleistet werden. Japan fand in zahlreichen Orchestergründungen eine musikalische Identität, die sich in ihrem orchestralen Komponieren mit dem Reichtum der traditionellen Instrumente und Formen auseinandersetzte. Waren es bis 1945 vor allem ausländische Orchestererzieher, die unter der Leitung der japanischen Organisatoren den Klang prägte, emanzipierte sich Japans Musikszene in den 1950er Jahren und wurde zum geschätzten Mitspieler des internationalen Musiklebens. Geschichte und Repertoire von Tokyo Philharmonic Orchestra und NHK Orchestra, von prominenten Dirigenten wie Ozawa, Asahina oder Wakasugi und Stars wie Midori oder Mitsuko Uchida.

Donnerstag 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD Radiofestival: Konzert - Beethoven-Marathon

Mit den ARD-Orchestern und -chören durch alle Sinfonien und Konzerte Tripelkonzert C-Dur op. 56 Anne Sophie Mutter, Violine Maximilian Hornung, Violoncello Yefim Bronfman, Klavier BR Symphonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada Konzertmitschnitt vom 06.03.2020 in der Philharmonie am Gasteig München Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis Konzertmitschnitt vom 10.09.2018 im Beethovensaal er Stuttgarter Liederhalle Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 NDR Radiophilharmonie Leitung: Andrew Manze Konzertmitschnitt vom 23.10.2019 im Kuppelsaal Hannover Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 "Pastorale" Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi Konzert vom 14.12.2007 in der Glocke Bremen

Donnerstag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2020

Beethoven-Marathon (4/5) Beethoven-Marathon: Mit den ARD-Orchestern und-Chören durch alle Sinfonien und Konzerte Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 - Pastorale - Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Ltg.: Paavo Järvi Aufzeichnung von RB vom 14. Dezember 2007 im Großen Saal der Bremer Glocke Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56 Anne Sophie Mutter, Violine / Maximilian Hornung, Violoncello / Yefim Bronfman, Klavier BR Symphonieorchester Ltg.: Andrés Orozco-Estrada Aufzeichnung des BR vom 6. März 2020 in der Philharmonie am Gasteig in München Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 Igor Levit, Klavier / BR Symphonieorchester Ltg.: James Gaffigan 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2020

Donnerstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

Der Pianist Francesco Piemontesi auf den Spuren Ungarns Der Tessiner Pianist Francesco Piemontesi ist nicht nur auf den internationalen Konzertbühnen zu Hause, er kehrt regelmässig auch ins Tessin zurück zu «seinen» Musikfestwochen von Ascona.

Donnerstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Young Euro Classic Konzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 03.08.2020 Fanny Hensel Streichquartett Es-Dur Wolfgang Amadeus Mozart Duo für Violine und Viola G-Dur KV 423 Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett f-Moll op. 80 Yamen Saadi, Violine Jamila Asgarzade, Violine Katrin Spiegel, Viola Assif Binness, Violoncello

Donnerstag 20:04 Uhr HR2

Der Beethoven-Marathon (4 von 5)

Mit den ARD-Orchestern und -Chören durch alle Sinfonien und Konzerte Mit einer Fülle von Ideen und großem Aufwand hat die Musikwelt das Beethovenjahr 2020 geplant, um seinen 250. Geburtstag gebührend zu feiern. Aber Sinfonie und Pandemie, das verträgt sich leider schlecht. Und von Beethovens emphatischer Aufforderung "diesen Kuss der ganzen Welt", formuliert in der Neunten, sollten wir derzeit lieber Abstand nehmen.

Donnerstag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival. Konzert

Beethoven-Marathon: Mit den ARD-Orchestern und -Chören durch alle Sinfonien und Konzerte (4/5) Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 6 F-dur op. 68 "Pastorale" Aufnahme vom 14. Dezember 2007 aus dem Großen Saal der Bremer Glocke BR Symphonieorchester Andrés Orozco-Estrada, Dirigent Anne Sophie Mutter, Violine Maximilian Hornung, Violoncello Yefim Bronfman, Klavier Ludwig van Beethoven Tripelkonzert C-dur op. 56 Aufnahme vom 6. März 2020 aus der Philharmonie am Gasteig München BR Symphonieorchester James Gaffigan, Dirigent Igor Levit, Klavier Ludwig van Beethoven Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 Aufnahme vom 26. Oktober 2018 aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz

Donnerstag 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Beethoven-Marathon: Mit den ARD-Orchestern und -Chören durch alle Sinfonien und Konzerte (4/5) Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale" Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Leitung: Paavo Järvi Aufnahme vom 14. Dezember 2007 aus dem Großen Saal der Bremer Glocke Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur, op. 56 Anne-Sophie Mutter, Violine; Maximilian Hornung, Violoncello; Yefim Bronfman, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Andrés Orozco-Estrada Aufnahme vom 6. März aus der Philharmonie am Gasteig München Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur, op. 73 Igor Levit, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: James Gaffigan Aufnahme vom 26. Oktober 2018 aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz

Donnerstag 20:04 Uhr rbb Kultur

ARD RADIOFESTIVAL 2020 | KONZERT

Beethoven-Marathon Mit den ARD-Orchestern und -Chören durch alle Sinfonien und Konzerte Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56 Anne Sophie Mutter (Violine) Maximilian Hornung (Violoncello) Yefim Bronfman (Klavier) BR Symphonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada (Konzert vom 6. März 2020 in der Philharmonie am Gasteig München) Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 SWR Symphonieorchester Leitung: Teodor Currentzis (Konzert vom 10. September 2018 im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle) Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 NDR Radiophilharmonie Leitung: Andrew Manze (Konzert vom 23. Oktober 2019 im Kuppelsaal Hannover)

Donnerstag 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

Beethoven-Marathon: Mit den ARD-Orchestern und -Chören durch alle Sinfonien und Konzerte(4/5) Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 "Pastorale" Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Leitung: Paavo Järvi (Konzert vom 14. Dezember 2007 im Großen Saal der Bremer Glocke) Tripelkonzert C-Dur op. 56 Anne Sophie Mutter (Violine) Maximilian Hornung (Violoncello) Yefim Bronfman (Klavier) BR Symphonieorchester Leitung: Andrés Orozco-Estrada (Konzert vom 6. März 2020 in der Philharmonie am Gasteig München) Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 Igor Levit (Klavier) BR Symphonieorchester Leitung: James Gaffigan (Konzert vom 26. Oktober 2018 im Herkulessaal der Münchner Residenz) Mit einer Fülle von Ideen und großem Aufwand hat die Musikwelt das Beethovenjahr 2020 geplant, um seinen 250. Geburtstag gebührend zu feiern. Aber Sinfonie und Pandemie, das verträgt sich leider schlecht. Und von Beethovens emphatischer Aufforderung "diesen Kuss der ganzen Welt", formuliert in der Neunten, sollten wir derzeit lieber Abstand nehmen. Im ARD Radiofestival findet das Beethoven-Jubiläum trotzdem statt! Mit einem Marathon durch alle seine Sinfonien und Instrumentalkonzerte - zusammengerechnet über 19.000 Takte Musik, die gut 10 götterfunkelnde Stunden füllt. Das alles in herausragenden Konzerten der ARD-Orchester und -Chöre, aufgenommen in ganz Deutschland.

Donnerstag 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Franz Ferdinand (1/2) Seit 2001 macht die Indie-Rockband aus Glasgow zusammen Musik, ihr selbstbetiteltes Debütalbum war 2004 eine der Platten des Jahres. 2018 erschien zuletzt ihre fünfte Platte "Always Ascending". Das die Band nach wie vor eine ausgezeichnete Live-Band ist, das hat sie beim A Summer"s Tale 2017 unter Beweis gestellt: Wir haben für Sie den Konzertmitschnitt von Franz Ferdinand bei dem Festival in Luhmühlen.

Donnerstag 21:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Franz Ferdinand (2/2) und Oh Wonder Das Indie-Pop-Duo aus London hat im September 2015 ihr Debütalbum veröffentlicht, 2017 folgte der Nachfolger "Ultralife" - und damit waren sie auch auf Tour. Unter anderem haben Oh Wonder auch beim A Summer"s Tale 2018 vorbeigeschaut: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts bei dem Festival in Luhmühlen.

Donnerstag 23:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert Bigband

Mit Aufnahmen der NDR Bigband NDR Blue sendet Mitschnitte der NDR Bigband von Konzerten und Festivals. Außerdem werden aktuelle CD-Produktionen der NDR Bigband und ihrer Gäste und Solisten vorgestellt.

Donnerstag 23:30 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2020

Pour Michael Moore pur - Die NDR Bigband mit Michael Moore in Hamburg 2019 Die NDR Bigband mit Michael Moore in Hamburg 2019 Mit Henry Altmann Aufnahme NDR ARD Radiofestival 2020

Donnerstag 23:30 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Jazz

Pour Michael Moore pur - Die NDR Bigband mit Michael Moore in Hamburg 2019 Mit Henry Altmann Er ist ein "Musicians" Musician", ein unter Musikern wegen seiner Menschlichkeit beliebter und wegen seiner musikalischen Fähigkeiten geschätzter Kollege, der breiten Öffentlichkeit weniger bekannt. Michael Moore, Klarinettist und Saxofonist, seit 1982 "American in Amsterdam", dreifacher DownBeat-Poll-Gewinner, bringt seit Jahren ein musikalisches Kleinod nach dem anderen heraus. Auch seine Kompositionen für die NDR Bigband gehören zu den schönsten des Repertoires. Henry Altmann stellt einen stillen, aber wirkmächtigen Musiker vor, der seit Januar 2019 das Programm des Ensembles bereichert. Moore, Michael Shotgun Wedding, NDR-Aufnahme Michael Moore & NDR Bigband, Ltg. Tim Hagans Moore, Michael Igor, NDR-Aufnahme Michael Moore & NDR Bigband, Ltg. Tim Hagans Moore, Michael Providence Michael Moore & NDR Bigband, Ltg. Tim Hagans, NDR-Aufnahme Moore, Michael Trouble House Michael Moore & NDR Bigband, Ltg. Tim Hagans, NDR-Aufnahme

Mittwoch Freitag